Am 06.06.2021 fand der Klimadialog zum Themenschwerpunkt „Klimaschutz und Klimaanpassung im Land Berlin“ statt. Der Klimadialog fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, da der gebuchte Raum im St.-Michaels-Heim wegen der coronabedingten Abstandsregelung von 1,5 m nur 34 Menschen fasste. Die Referenten waren:
-    Prof. Dr. Dieter Scherer (Leiter des Fachgebiets Klimatologie an der TU Berlin)
-    Oliver Schruoffeneger (Bezirksstadtrat Charlottenburg-Wilmersdorf und Leiter der Abteilung Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt)
-    Axel König (Entrepreneurs for Future)
Bei diesem Klimadialog wurde kontrovers – teilweise emotional – diskutiert. Zunächst ging es darum, welche Maßnahmen aktuell im Bezirk Berlin-Charlottenburg für den Klimaschutz durchgeführt werden. Herr Schruoffeneger verwies darauf, dass in Berlin die Auswirkungen der Klimakrise bereits zu spüren sind, beispielsweise durch eine erhöhte Sterblichkeitsrate durch Hitzeschläge etc. Es wird in naher Zukunft keine Birken mehr in den Wäldern geben und das Wasser wird knapp werden. Wärmeinseln in Berlin sind schon jetzt in großes Problem.
Für Herrn Kaiser, als Vertreter der Wirtschaft auf dem Panel, war es wichtig zu betonen, dass die Wirtschaft nicht per se verdammt werden darf in der Klimakrise. Es gäbe auch Unternehmen, wie das seine, die sich für Klimaschutz und strengere Regularien einsetzten.
Herr Scherer machte den umstrittenen Vorschlag, durch Preiserhöhungen z.B. beim Benzin, Klimaschutz zu forcieren. Darauf gab es viele Gegenstimmen, die zusammengefasst sagten, dass Klimaschutz-Maßnahmen unbedingt sozialverträglich sein müssen. Über die Frage, wie ökologische Kosten internalisiert werden können, gab es keine Einigkeit.
Insgesamt wurde bei diesem Klimadialog kontrovers – teilweise auch emotional – diskutiert.
Abschließend fragte der Moderator Herr Tremmel die Referenten, was sie vom Abend mitnehmen werden. Herr Kaiser sah sich durch die jungen und engagierten TN ermutigt, am Kampf für Transformation dranzubleiben. Herr Schruoffeneger wird über die Gegenüberstellung von Lifestyle und struktureller Veränderung nachdenken. Für Herrn Scherer hat der Abend gezeigt, wie wichtig faktenbasierte Diskussionen sind.

 

Werde Teil
unserer Mission....

Laufe mit uns für zukünftige Generationen!