Themenfokus „Landwirtschaft und Ernährung“

 

Die Region rund um Ferch ist von der landwirtschaftlichen Produktion geprägt, besonders vom Anbau von Spargel und Beeren. Die Landwirtschaft – der Hauptwirtschaftssektor der Region – ist durch die Auswirkungen der Klimakrise gefährdet. Dürren, Stürme und Starkregen könnten in Zukunft zu Ernteausfällen führen. Gleichzeitig entstehen in der Landwirtschaft aber auch große Mengen von Treibhausgasen, die wiederum die Klimakrise antreiben. In der Viehwirtschaft fällt Methan an, bei der Umwandlung von Mooren und Wiesen zu Ackerboden wird CO2 freigesetzt und bei der Verwendung von Stickstoffdünger entsteht klimaschädliches Lachgas.

Einerseits stehen also Agrarbetriebe vor der Aufgabe, sich an die neuen klimatischen Gegebenheiten anzupassen, andererseits sollten sie klimaschädigende Arbeitsweisen so weit wie möglich einstellen. Auch Verbraucher* innen beeinflussen mit ihrem Lebensmittelkonsum, wieviel Treibhausgas durch landwirtschaftliche Produktionsweisen entstehen. Die Diskussion soll daher zu Beginn auf die Auswirkungen der Klimakrise auf die landwirtschaftliche Produktionsbetriebe und auf denkbare Anpassungsmaßnahmen eingehen. Die Verantwortung von Landwirt*innen und Konsument* innen, bewusst zu produzieren und konsumieren, wird in einem zweiten Schritt thematisiert.

 

Referent*innen:

•    Barbara Tauber (Gemeinderat Bündnis90/Die Grünen, stellv. Vorsitzende des Aus-schuss für Bauen und Umwelt)
•    Dr. Tino Erstling (Pressesprecher und Referent für Bildung des Landesbauernverband)
•    Prof. Dr. Hermann Lotze-Campen (Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung, Abteilungsleiter Klimaresilienz - Klimawirkungen und Anpassungsoptionen)
•    Karl Heuer (Klimainitiative Schwielowsee)

 

Ort: Freizeit und Feriencenter e.V.; Fercher Str. 11, 14548 Schwielowsee


Uhrzeit: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

 

Hier geht es zur Anmeldung.

 

Werde Teil
unserer Mission....

Laufe mit uns für zukünftige Generationen!