Die Gesamtstrecke beginnt in Dessau und endet in Berlin am Bundestag. Dabei werden 100,4 km zu Fuß zurückgelegt. Im Folgenden findest du Karten und Kurzbeschreibung zu den einzelnen Etappen.

 

Etappe 1: Dessau-Roßlau – Jeserig/Fläming

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück in der Jugendherberge brechen wir in der Früh gestärkt in Dessau auf. Zu Beginn reisen wir ein Stück mit dem Zug, um von der kleinen Ortschaft Jeber-Bergfrieden dann zu Fuß durch Wald und über Wiesen ostwärts zu wandern. Auf dem Weg zum Familienhotel Brandsheide durchqueren wir unberührte Natur im dünn besiedelten Naturpark Fläming. Hier geht es zur Etappe 1.

 

Etappe 2:  Burg Rabenstein – Brück

 

Nachdem uns das gemütliche Familienhotel Brandtsheide beherbergt hat, geht es auf Pfaden aus vergangener Zeit weiter in nördliche Richtung nach Bad Belzig. Hier schaffen die historischen Gebäude der alten Stadt ein sehenswertes Ambiente. Ein Regionalzug bringt uns schließlich ins idyllische Brück und unserer Unterkunft, der Alten Brücker Post. Hier geht es zur Etappe 2.

 

Etappe 3:  Brück- Ferch am Schwielowsee

 

Am dritten Tag fahren wir mit dem lokalen Bus zuerst nach Borkheide. Von dichtem Fichtenwald umgeben wird der Ort vorerst die letzte Lichtung sein. Durchs Dickicht der Beelitzer Heide zieht es uns in nordöstliche Richtung zum südlichen Ende des Schwielowsees. Direkt am See finden wir Unterschlupf im naturnahen Ferien- und Freizeitcenter Ferch. Hier geht es zur Etappe 3.

 

Etappe 4: Ferch am Schwielowsee – Jugendherberge Wannsee

 

Der Schwielowsee soll erst der Anfang einer Reihe von Seen sein, denen wir auf unserem weiteren Weg begegnen. Auf einer Landbrücke passieren wird den kleinen und großen Lienewitzsee. Danach streifen wir den Caputher See und wandern entlang des Templiner Sees bevor wir Potsdam erreichen. Von dort bringt uns die S-Bahn zu unserer Bleibe für die Nacht. Die Jugendherberge Wannsee liegt am Ufer des gleichnamigen, berühmten Sees. Hier geht es zur Etappe 4.

 

Etappe 5: Jugendherberge Wannsee – St. Michaels-Heim

 

Nicht minder bekannt ist der Grunewald. Als größtes Waldgebiet Berlins erfreut er sich nicht nur unter Berliner*innen großer Beliebtheit. Wir durchqueren den Wald überwiegend auf dem Fernwanderweg E11, der sich von den Niederlanden über den Grunewald bis nach Litauen erstreckt. Im belebten Berlin finden wir am Ende des Tages Rast im Jugendgästehaus St. Michaels-Heim. Hier geht es zur Etappe 5.

 

Etappe 6: St. Michaels-Heim – Reichstagsgebäude

 

Einen bewegenden und bedeutungsvollen Moment hält die letzte Etappe bereit. Ein Stück des Jakobswegs führt uns zum Reichstagsgebäude, wo wir den Abgeordneten Briefe mit unseren klimapolitischen Forderungen überreichen. Hier geht es zur Etappe 6.

Werde Teil
unserer Mission....

Laufe mit uns für zukünftige Generationen!