Was sind die Dialog-Abende?

Wir müssen reden. Über das Risiko des Atommülls für zukünftige Generationen und darüber, wie wir bei der Frage der Endlagersuche gemeinsam als Gesellschaft endlich zu einer Lösung kommen. Denn die Endlagersuche kann nur im respektvollen Austausch miteinander an ihr Ziel kommen.

Deshalb finden an vier Abenden des Walks 120-minütige Dialog-Veranstaltungen statt. An diesen Abenden wird die Kerngruppe mit Expert:innen aus lokaler, regionaler oder nationaler Politik sowie aus Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft und Bürger:innen aus der Umgebung zusammenkommen. In diesen Diskussionen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit ihr gelerntes Wissen einzubringen und kritische Fragen an die Gäste zu stellen.

Wer kann teilnehmen?

Wenn du dich für die Teilnahme am gesamten Walkshop beworben hast und am Walk teilnimmst, nimmst du automatisch auch an den Dialog-Abenden teil.

Aber auch wenn du nicht am gesamten Walkshop teilnimmst, könnt ihr alleine oder mit Freund:innen an einem oder mehreren Dialog-Abenden teilnehmen. Schau einfach, welcher Abend dir am besten passen würde und melde dich hier [Link Anmeldung zu Dialog-Abend] an!

Übersicht über die Dialog-Abende

Infos zu den Themen, Referent:innen der Dialog-Veranstaltungen (noch unbekannt)

Anmeldung zu Dialog-Abenden

Hier kannst du dich zu einem oder mehreren Dialog-Abenden anmelden.“

 

Dieses Projekt wird gefördert durch das Umweltbundesamt und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz. Die Mittelbereitstellung erfolgt auf Beschluss des Deutschen Bundestages. Die Verantwortung für den Inhalt liegt bei den Autorinnen und Autoren.